Erfolgreiche Projekte im DaF

 Artikel von Larisa Kosuchina Schachta Rostover Gebiet  Veröffentlicht am 29.04.2019 



Liebe Kollegen und Kolleginnen,



In diesem Schuljahr habe ich zusammen mit den deutschen Kollegen ein erfolgreiches Projekt gestartet.

Foto von Larisa K. 


Die Ziele des Projektes sind sowohl die Verbesserung der Fremdsprachenkenntnisse, als auch landeskundliche Erfahrungen. 
Wir bezogen die achten Klassen in die Arbeit ein. 



Dabei konnten 20 SchülerInnen auf russischer und auch auf deutscher Seite gewonnen werden. Die Idee entwickelte​ sich in mehreren Gesprächen mit den deutschen Kollegen aus Burg.. Sylvia Plettig und Uwe Schwartz haben vorgeschlagen, die Schülerinnen und Schüler zunächst über Internet kommunizieren lassen, damit sie schon von Anbeginn der Projektarbeit in einem regen Austausch stehen. 

Zu diesem Zweck wurde eine passwortgeschützte Lernplattform erstellt, wo die Schüler und die Schülerinnen frei arbeiten und sich online treffen konnten.





Die Grundlage für die Zusammenstellung der Paare waren vor allem gemeinsame Interessen. Zunächst machten sie sich auf der Plattform bekannt, um sich später zu den Videokonferenzen zu treffen. Die Videokonferenzen musstenvorher gründlich vorbereitet werden. Die Lehrer verabredeten und planten miteinander das Thema und den Ablauf des Videounterrichts.


Zu den Konferenzen präsentierten die Schüler Informationen über ihre Schulen, erstellten Video-Filme über ihre Heimatstädte. Alle diese Informationen wurden auch in den weiteren Unterrichtsverlauf integriert. Für die Schüler beider Länder war es eine große Freude an den mit Ungeduld erwarteten Konferenzen teilzunehmen. 


Kurz vor Weihnachten sind wir Lehrer auf die Idee gekommen, die Aktion ”Weihnachtsgeschenke für unsere Freunde” durchzuführen. Somit hatte jeder der Beteiligten eine Möglichkeit , den Weihnachtsmann zu spielen. Die schönen Weihnachtskarten wurden liebevoll angefertigt und an die neuen Freunde geschickt. Wie freuten sich die russischen Schüler über die schön gepackten Geschenke aus Deutschland! Bisher haben sie über die Weihnachtstraditionen in Deutschland nur kurz gelesen. Dank dieser Aktion erwarben unsere Schüler eine Reihe von landeskundlichen Kenntnissen und hatten großen Spaß an Weihnachten.


In diesem Schuljahr haben wir zusammen mit unseren Kollegen aus Burg eine tolle Arbeit geleistet und dabei auch viele schöne Momente erlebt. An dieser Stelle mӧchten wir uns​ herzlichst bei denjenigen, 

die unser Projekt untrschtützt haben, bedanken. 




Eine so umfangreiche Arbeit wӓre uns ohne die Hilfe von Nadja Blust und Sandra Riethműller nicht mӧglich gewesen. Wir danken Nadja Blust für viele Tipps bei der Umsetzung unseres Projektes. 

Ohne sie konnten wir nicht so effektiv arbeiten. Ein herzlicher Dank gilt auch Sandra Riethmüller bezüglich ihrer Hilfe bei der Partnersuche. Ohne Sandra wӓre es unmӧglich, unser Projekt zu starten. 


Wir sind sicher, dass das Projekt «Tandem DERU» uns viele Impulse bei der Arbeit an unserem Projekt gibt. Wir hoffen weiterhin auf gute Zusammenarbeit und neue Ideen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen